Aug 242013
 

Eine weitere Begegnung der besonderen Art:
18 Uhr in Deutschland … Gast kommt an:“ Wir haben für 2 Tage ein Zimmer bei Ihnen reserviert, wo kann ich den mein Auto parken.“ „Direkt hier vor dem Haus, dies ist unser Privatparkplatz.“ Der GAst geht wieder und 5 Minuten später fährt eine deutsche Luxuslimosine der Oberklasse (ganz weit oben) vor. Koffer werden ausgeladen, an der Reception wird der Schlüssel ausgehängigt und die Gäste gehen nach oben. 5 Minuten später ist der Mann wieder unten. „Ich will ein Zimmer im ersten Stock und hintenraus, nicht zur Strasse.“ „Tut mir leid alle Zimmer belegt.““ Dann geben sie mir bitte 2 Bier mit aufs Zimmer wir sind total müde. Ach das ZImmer kostet doch 65 Euro als Wochenendrabatt die Nacht, da wir morgen aber nicht Frühstücken zahlen wir aber nur 55. Nur das Sie es wissen.“
Huii der Mann wird mir Sympatisch.
Währenddessen schleppt die Frau weitere Koffer nach oben. Der Mann mit seinen 2 Bier hinterher. Ich liebe solche Menschen, die beruflich wahrscheinlich über Leichen gehen und nun andere mit einer leicht psychopathischen Art fertigmachen wollen.
2.38 Uhr in Deutschland…. Telefon klingelt Sturm. Wir werden wach, reagieren aber nicht. Alle Gäste waren im Haus, Kinder rufen, wenn Probleme, sind auf einer anderen Nummer an. Kann eigentlich nur sein das jemand ein Taxi will, dessen Rufnummer ist direkt neben unserer. Wir bekommen oft Taxianrufe.
3.15 Uhr in Deutschland….. Telefon klingelt wieder Sturm. Dieses Mal aufgestanden und geguckt. Telefonnummer wird angezeigt aber keiner ist dran. Wir werden den morgen früh mal anrufen, was das in der Nacht soll.
7.15 Uhr in Deutschland…. Arbeitsbeginn, Frühstück vorbereiten etc. Da Wochenende ist, eine Stunde später als normal. Man will ja auch mal ausschlafen.
Direkt gepolter im Treppenhaus und schon steht der reizende Gast vom Vorabend an der Rezeption.
“ Das ist ja wohl das letzte hier, dieser Lärm. Wir ziehen sofort aus. Erstens dieser Verkehrslärm, dann dieser Lärm auf den Zimmern. Ich konnte nicht schlafen und habe Sie in der Nacht mehrmals versucht anzurufen, damit Sie dies abstellen und rausgehen aus dem Zimmer wollt ich nicht.“ „Tut mir leid, aber unsere Rezeption ist nicht 24 Stunden besetzt.“ „Das ist wohl ihr Problem nicht meins.Sie haben dafür zu sorgen dass es nachts ruhig ist, ich geh doch nicht raus und lass mir von ausländischen Gästen (hmmm) eine runterhauen“
Noch während der Typ rumtobt kommt ein weiterer Gast zum Frühstück, gleiche Etage.Er hat sehr gut geschlafen und auch nix gehört.
Das Toben geht weiter.
“ Hier haben sie 40 Euro, mehr zahle ich nicht. Wenn sie wollen können sie ja den Rest bei mir einklagen.“ Ein Tritt gegen unsere Glastür und weg ist er.
Ein guter Start ins Wochenende, mal sehen was noch so passiert.

 Posted by at 7:35 pm